Schriftgröße
Header

 

Zwischenruf

Dialog als Instrument der Verkehrssicherheit

„Wir müssen wieder mehr miteinander reden“, höre ich oft von vielen Seiten. Die Betonung liegt hier auf dem „miteinander“, denn an Kommunikation mangelt es uns nicht. Es ist aber die bewusste Auseinandersetzung mit unseren Mitmenschen, die uns zusammenführt, Kräfte bündelt und Konflikte löst. Das passiert im Straßenverkehr zu selten und führt oft genug zu Aggression und Rücksichtslosigkeit.

» Mehr

Im Blick behalten! – Abbiegeunfälle aktiv angehen

Im letzten Jahr hatten wir ein historisches Tief bei der Zahl der Verkehrstoten. Allerdings starben mehr Fahrradfahrer als noch ein Jahr zuvor. Jeder achte Mensch, der im Straßenverkehr ums Leben kam, war auf dem Fahrrad unterwegs, bei den Verunglückten war es sogar jeder fünfte. Damit dürfen wir uns nicht abfinden, erst recht nicht bei wachsendem Radverkehr.

» Mehr

Internationaler Tag des Ehrenamts

In Deutschland arbeiten über 30 Millionen Menschen ehrenamtlich. Um dieses Engagement zu würdigen, hat die UN 1986 den internationalen Tag des Ehrenamtes ins Leben gerufen, der jedes Jahr am 5. Dezember stattfindet. Dieser Tag soll jeden daran erinnern, dass der private Einsatz des Einzelnen den gesellschaftlichen Zusammenhalt erhält und stärkt und nicht selbstverständlich ist.

» Mehr

Unbeliebte Zuschauer - Sind Gaffer ein gesellschaftliches Problem?.

Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht davon berichtet wird, dass wiedereine Unfallstelle nicht nur von Karosserien geräumt werden musste, sondern auch von herumstehenden Schaulustigen."Gaffer" sind ein ernstzunehmendes und wachsendes Problem der Verkehrssicherheit.Nicht selten müssen sich Rettungskräfte unnötigerweise ihren Weg durch Menschentrauben bahnen,um Hilfe leisten zu können.

» Mehr

PEDELECs – Der Sicherheit einen Tritt voraus?

Wer kennt sie nicht, die Fahrradfahrer,die scheinbar mit voller Muskelkraft im Einsatz sind, aber sich dann doch mit der Hilfe von elektrischen Motoren das Treten erleichtern: Das sogenannte Pedelec-Phänomen. Allein in Deutschland sind schon über drei Millionen dieser modernen Elektrofahrräder unterwegs. Dabei zeigt sich, dass gerade ältere Verkehrsteilnehmer das Pedelec nutzen, um ihre individuelle Mobilität zu erhalten oder zu steigern.

» Mehr

Statistische Betrachtungen zum Unfallgeschehen

Bald werden sie wieder veröffentlicht, die Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum Unfallgeschehen im Jahr 2016 und deren tödlichen Folgen aufgrund schwerer Unfälle. Alles deutet aber daraufhin, dass die Entwicklung etwa der tödlichen Unfälle nach den Anstiegen in den Jahren 2014 und 2015 im vergangenen Jahr wieder gesunken sind.

» Mehr