Schriftgröße
Header

 

„Wir müssen europäisch denken“ - DVW-Präsident mit Mérite Européen in Silber ausgezeichnet

Für sein ehrenamtliches und berufliches Engagement auf europäischer Ebene wurde der Präsident der Deutschen Verkehrswacht (DVW) Prof. Kurt Bodewig am 30. November 2018 von der Fondation du Mérite Européen in Luxemburg mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Die Stiftung ehrt Menschen, die sich besonders für die Verständigung der Nationen in Europa und deren friedliche Einheit verdient gemacht haben.

Bodewig: "Ich fühle mich geehrt und danke der Stiftung Mérite Européen. Wer in einem europäischen Land im Bereich Verkehr und sichere Mobilität arbeitet, merkt, dass es schnell eine kontinentale Angelegenheit werden kann. Dabei geht es uns nicht nur um Vernetzung von Verkehrswegen, sondern auch darum, Menschen zusammenzubringen, Austausch und Stabilität zu fördern. Dafür müssen wir europäisch denken."

Seit seiner Tätigkeit als Bundesminister hat sich Prof. Bodewig immer wieder über die deutschen Grenzen hinweg aktiv in Projekten zu Transportwesen und Verkehrssicherheit eingebracht und stand auch in seiner Funktion als DVW-Präsident beratend zur Seite. Dabei waren die internationale Verständigung und die Strategie Vision Zero wichtige Ansatzpunkte.

Bereits seit 2003 ist Bodewig Vorsitzender des Baltic Sea Forums, das das wirtschaftliche, politische und kulturelle Zusammenwachsen der Ostsee-Länder unterstützt. Von 2006 bis 2013 war er Maritimer Botschafter der EU-Kommission in Deutschland. Ab 2011 arbeitete er zudem drei Jahre lang im Management Committee des EU-Projektes AVENUE, das sich mit Verkehrssicherheit befasste. Von 2014 bis 2018 hat Bodewig im Rahmen der Transeuropäischen Verkehrsnetzes als europäischer Koordinator den Baltic-Adriatic-Core Network Corridor begleitet, seit Oktober 2018 koordiniert er mit neuem Portfolio die Europäischen Seeverkehrswege (Motorways of the Seas) im Rahmen der TEN-T-Policy der EU-Kommission.




Weitere Informationen:
facebook.com/DeutscheVerkehrswacht
youtube.com/RiskierNichts 
twitter.com/DtVerkehrswacht 

Die Deutsche Verkehrswacht gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen Deutschlands. Seit ihrer Gründung 1924 arbeitet sie für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen – heute mit mehr als 60.000 ehrenamtlich Engagierten. Sie informieren, beraten und trainieren mit Verkehrsteilnehmern jeden Alters sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Die Zielgruppenprogramme der DVW erreichen rund 2,7 Millionen Menschen pro Jahr. Die DVW finanziert ihre Aktionen und Programme mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoring.