Schriftgröße
Header

 

Bundesweite Einführung von Fahrradstaffeln der Polizei

Die Fahrradstaffel der Polizei soll in sämtlichen Großstädten Anwendung finden, da es einen nachgewiesenen positiven Effekt auf die Verkehrssicherheit hat und die Akzeptanz unter den Radfahrern hoch ist.

Stand der Wissenschaft

In den deutschen Städten, in denen bereits Fahrradstaffeln der Polizei existieren, wurden durchweg gute Erfahrungen gemacht. Untermauert werden diese Erfahrungswerte durch das dreijährige Berliner Forschungsprojekt (2014 bis 2017), welches von Anfang an wissenschaftlich durch die Unfallforschung der Versicherer begleitet wurde. So ist den Forschungsergebnissen eindeutig zu entnehmen, dass Unfälle mit schweren Personenschäden erkennbar zurückgegangen sind und ein verkehrsgerechteres Verhalten der Fahrradfahrer zugenommen hat, weil die Ansprache durch die Polizei häufiger und auf Augenhöhe erfolgte.

Beschlussempfehlung

Präsidium und Vorstand der Deutschen Verkehrswacht werden gebeten, sich bei den Konferenzen der Innenminister sowie der Verkehrsminister dafür einzusetzen, dass bundesweit in allen Großstädten Fahrradstaffeln der Polizei als eigenständige Organisationseinheit eingerichtet bzw. bereits vorhandene Fahrradstaffeln personell verstärkt werden.

 

Köln, 16.06.2018