Schriftgröße
Header

 

Zwischenruf

Vision Zero - eine Vision kann Wirklichkeit werden

Am 16. April meldete das Statistische Bundesamt (DESTATIS) für das Jahr 2013 995 tödlich verunglückte Zweiradfahrer oder -mitfahrer, einen Rückgang um 8,3 Prozent. Die Zahl der Verletzten sank im gleichen Zeitraum um 5,1 Prozent auf 112 967. Auch insgesamt starben auf den Straßen in Deutschland 260 Menschen weniger als 2012. Ein Minus um 7,2 Prozent auf insgesamt 3340 tödlich Verunglückter.

» Mehr

Verkehrssicherheit ist ein dickes Brett, das sich lohnt zu bohren

Regierungen kommen und gehen in manchen Regionen der Welt wie Jahreszeiten. In Deutschland, geschehen diese Wechsel, fast alle vier Jahre auf natürliche Art und Weise und das ist nicht zuletzt eine Voraussetzung, um Ziele und Vorstellungen auf lange Sicht anzugehen und zu bearbeiten.

» Mehr

Trotz positiver Tendenz in Europa dürfen wir uns nicht zurücklehnen

Als im Jahr 2011 die Zahl der Verkehrstoten auf Deutschlands Straßen erstmals seit 20 Jahren anstieg, wuchs die Besorgnis, dass es sich um den Anfang einer negativen Tendenz handeln könnte. Glücklicherweise sprechen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts dagegen.

» Mehr

Verkehr ist keine Nebensache

Sie sind oft zu sehen: Junge Frauen und Männer mit Headsets oder großen Kopfhörern. Die Welt bleibt außen und im Kopf dröhnt der Sound. Es entsteht ein passiver Zugang zur Welt, vor allem ein passiver Zugang zur Verkehrswelt. Doch im Straßenverkehr kann man nicht passiv bleiben – selbst als Fußgänger nicht.

» Mehr

Gelassen läuft’s

Ärger im Büro, Stress auf der Arbeit. Die Nerven sind angespannt und endlich Feierabend. Dann nichts wie raus auf die Straße und Stress und Frust abreagieren. Und dann wird klassisch das Stopp- Schild übersehen und im schlimmsten Fall gibt es einen Unfall mit Personenschaden.

» Mehr

Mit „Tempo 100“ gegen den Unfalltod – zum Tod von Georg Leber

1970 wurden in der alten Bundesrepublik im Straßenverkehr über 19.000 Menschen getötet. Mehr als fünf Mal so viele wie im vereinigten Deutschland des Jahres 2010. Ein Tempolimit gab es damals nur innerhalb geschlossener Ortschaften.Der Bundesverkehrsminister Georg Leber sah Handlungsbedarf: „Der Staat muss an sich etwas tun, dass wir von den hohen Todesziffern und den Unfallziffern herunterkommen.“ Leber kündigte am 23. Juli 1971 an,die Höchstgeschwindigkeit außerhalb von Ortschaften auf 100 ...

» Mehr