Kontakt

Wenn Sie weitergehende Informationen zur Deutschen Verkehrswacht wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Interviewpartner.

Hannelore Herlan

Ihre Ansprechpartnerin:
Hannelore Herlan
Pressesprecherin

presse(at)dvw-ev.de

Fon: +49 (0)30 516 51 05 - 20
Mobil: +49 (0)151 16 62 72 75
Fax: +49 (0)30 516 51 05 - 69

Zum Kontaktformular

Verkracht im Auto? – Nicht am Valentinstag!

Berlin, 13. Februar 2012: Valentinstag - für viele Paare der romantischste Tag im Jahr. Mit dem Auto geht es zum Abendessen bei Kerzenschein. Aber kaum setzt er oder sie sich hinters Steuer, sehen Sie einen völlig anderen Menschen neben sich? Er rast, sie meckert? Streit im Auto muss nicht sein. Mit den Tipps der Deutschen Verkehrswacht überstehen Paare den Valentinstag ohne Streit und Stress im Wagen und kommen sicher und entspannt zum Ziel:
  • Perspektivwechsel: Betrachten Sie Ihren Schatz doch mal aus einem völlig anderen Blickwinkel. Freuen Sie sich auf die gemeinsame Autofahrt. Bewundern Sie seine Art, über andere Verkehrsteilnehmer zu fluchen. Loben Sie ihre Fähigkeit, den Rückspiegel als Schminkspiegel zu nutzen.
  • In der Ruhe liegt die Kraft: Der Beifahrer ist für die Stimmung im Auto verantwortlich. Kritik am Fahrstil führt schnell zu Missstimmung im Auto. Für einen harmonischen Valentinstag heißt das: Lassen Sie Ihren Partner einfach fahren. Irgendwie muss er oder sie ja den Führerschein bestanden haben. Warnen Sie nicht schon vor einer roten Ampel, wenn Sie noch 500 Meter von der Kreuzung entfernt sind. Genießen Sie die Aussicht bei längeren Einparkmanövern und krallen Sie sich nicht panisch in der Armlehne fest, bloß weil Ihr Partner die Bremse nicht findet. Kurz: Ein guter Partner muss auch schweigen können!
  • Geschenkt: Ein neues Auto ist ein tolles Geschenk zum Valentinstag! Ihr/e Liebste/r wird begeistert sein. So können sie getrennt fahren und regen sich nicht mehr über die Fahrweise des anderen auf. Er kann ungestört Gas geben, sollte aber bedenken, dass Verkehrsregeln für alle da sind. Sie kann in aller Ruhe einparken, sich aber bewusst machen, dass eine Parklücke nach vorne und hinten in der Regel von anderen Autos begrenzt ist.
  • Für hoffnungslose Fälle: Keine Chance, dem Streit im Auto aus dem Weg zu gehen? Lassen Sie den Wagen heute stehen und verbringen Sie mit Ihrem Partner einen romantischen Tag auf der Couch. Oder wenn Sie es spannend lieben: Abends gibt es in die romantischen Kneipe um die Ecke das zauberhafte Spiel „Bayer Leverkusen – FC Barcelona“!



Weitere Informationen:
facebook.com/DeutscheVerkehrswacht
youtube.com/RiskierNichts 
twitter.com/DtVerkehrswacht 

Die Deutsche Verkehrswacht gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen Deutschlands. Seit ihrer Gründung 1924 arbeitet sie für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen – heute mit mehr als 60.000 ehrenamtlich Engagierten. Sie informieren, beraten und trainieren mit Verkehrsteilnehmern jeden Alters sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Die Zielgruppenprogramme der DVW erreichen rund 2,5 Millionen Menschen pro Jahr. Die DVW finanziert ihre Aktionen und Programme mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoring.