Schriftgröße
Header

 

Mach dich sichtbar! - Kooperationsprojekt zur Schulwegsicherheit

Berlin, 1. Februar 2017: Um besonders in der dunklen Jahreszeit die passive Sicherheit von Kindern auf ihrem Schulweg zu erhöhen, empfiehlt die Deutsche Verkehrswacht (DVW) Schulranzen nach der DIN-Norm 58124. Diese schreibt ein Mindestmaß an optischer Warnwirkung vor und gewährleistet somit eine ausreichende Sichtbarkeit auf der Straße. Aus diesem Grund begleitet die DVW als Kooperationspartner die bundesweite Aktion „Mach dich sichtbar!“ des Schulranzen-Herstellers Step by Step. Gemeinsames Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist und wie Schulkinder optimal sichtbar sind.

Sicherheit durch Sichtbarkeit

In den Herbst- und Wintermonaten machen sich viele Kinder im Dunkeln auf den Weg zur Schule. Um sicher unterwegs zu sein, müssen andere Verkehrsteilnehmer sie früh erkennen können, auch wenn sich die Sichtverhältnisse durch Nebel, Regen oder Schneetreiben zusätzlich verschlechtern. Auf helle Kleidung mit retroreflektierenden Elementen sollte stets geachtet werden.

Eltern können aber auch durch die Auswahl der Ranzen das Gefahrenpotential für ihre Kinder im Straßenverkehr deutlich verringern. Die DVW empfiehlt Schultaschen, die den Anforderungen der DIN 58124 entsprechen. Sie erhöhen die Sichtbarkeit und tragen somit maßgeblich zur Verkehrssicherheit bei, denn wichtiger Bestandteil der Prüfkriterien ist die optische Warnwirkung. Laut der DIN 58124 muss ein Schulranzen für eine ausreichende Warnwirkung bei Tag mit mindestens 20 Prozent hell leuchtenden (fluoreszierenden) Flächen ausgestattet sein. Nachts sind für eine ausreichende Warnwirkung mindestens 10 Prozent Licht widerspiegelnde (retroreflektierende) Flächen nötig.

Mach dich sichtbar!

Die DVW begrüßt in diesem Zusammenhang Produkte, die der Steigerung der Verkehrssicherheit dienen und unterstützt das Projekt "Mach dich sichtbar!" des Herstellers Step by Step. Dieser produziert Schulranzen nach der DIN 58124 und ist daher ein idealer Partner, um auf das Thema Sichtbarkeit im Straßenverkehr aufmerksam zu machen und einen Beitrag zur Erhöhung der Schulwegsicherheit zu leisten.




Weitere Informationen:
facebook.com/DeutscheVerkehrswacht
youtube.com/RiskierNichts 
twitter.com/DtVerkehrswacht 

Die Deutsche Verkehrswacht gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen Deutschlands. Seit ihrer Gründung 1924 arbeitet sie für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen – heute mit mehr als 60.000 ehrenamtlich Engagierten. Sie informieren, beraten und trainieren mit Verkehrsteilnehmern jeden Alters sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Die Zielgruppenprogramme der DVW erreichen rund 2,7 Millionen Menschen pro Jahr. Die DVW finanziert ihre Aktionen und Programme mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoring.