Schriftgröße
Header

 

Das leuchtet ein! - Kostenloser Licht-Test 2017

Berlin, 22. September 2017: Mit dem kalendarischen Herbstanfang hat die dunkle Jahreszeit begonnen. Für die Sicherheit im Straßenverkehr ist jetzt eine einwandfreie Fahrzeugbeleuchtung besonders wichtig. Aus diesem Grund veranstalten die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) jedes Jahr im Oktober den kostenlosen Licht-Test für Pkw und Lkw.

Bereits seit über 60 Jahren führen DVW und ZDK den Licht-Test durch. Meisterbetriebe der Kfz-Innung in ganz Deutschland überprüfen dabei jeweils vom 1. bis zum 31. Oktober kostenlos die Beleuchtungseinrichtung an Kraftfahrzeugen. Kleine Mängel werden sofort behoben. Für einwandfreie Beleuchtung gibt es die bekannte Licht-Test-Plakette.

Neben der DVW unterstützen im Vorfeld auch zahlreiche Ortsverkehrswachten den Licht-Test mit der Spannband-Aktion. Dabei hängen sie große Banner im öffentlichen Raum auf, um Autofahrer für das Thema zu sensibilisieren.

Prof. Kurt Bodewig, Präsident der DVW und Bundesminister a.D. appelliert an alle Autofahrer: "Funktionierende und richtig eingestellte Autolampen sind ein absolutes Sicherheits-Muss. Der Licht-Test ist kostenlos, unbürokratisch und umfassend: Es werden Scheinwerferfunktionen, die Leuchtweiteregulierung, die rückwärtige Beleuchtungseinrichtung und das Bremslicht geprüft. Das sollte sich kein verantwortungsvoller Fahrer entgehen lassen!"

Geschätzt nehmen jedes Jahr mehrere Millionen Fahrzeuge teil. Der Licht-Test bildet damit eine der größten und erfolgreichsten Aktionen der Verkehrssicherheit im Bundesgebiet. Die jährliche Auswertung in einer Mängelstatistik zeigt, dass er nicht an Relevanz verliert.




Weitere Informationen:
facebook.com/DeutscheVerkehrswacht
youtube.com/RiskierNichts 
twitter.com/DtVerkehrswacht 

Die Deutsche Verkehrswacht gehört zu den ältesten und größten Bürgerinitiativen Deutschlands. Seit ihrer Gründung 1924 arbeitet sie für mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen – heute mit mehr als 60.000 ehrenamtlich Engagierten. Sie informieren, beraten und trainieren mit Verkehrsteilnehmern jeden Alters sicheres Verhalten im Straßenverkehr. Die Zielgruppenprogramme der DVW erreichen rund 2,7 Millionen Menschen pro Jahr. Die DVW finanziert ihre Aktionen und Programme mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoring.