Schriftgröße
Header

 

Unfälle von Radfahrern

Beim Radfahren sind besonders Kinder bis 15 Jahre und ältere Menschen gefährdet, bei einem Unfall verletzt oder getötet zu werden.

Während jüngere Kinder die Mehrfachanforderungen noch nicht leisten können, die beim Radfahren nötig sind, sind es bei Jugendlichen ab elf Jahren längere Aufenthaltszeiten im Verkehr, deutlich längere Wege und eine eher sorglose oder sogar bewusst riskante Fahrweise, die zum Unfall führen.

Bei älteren Menschen wiederum sind Unsicherheiten in Bewegungsabläufen oder Reaktionsschwächen ein Problem.

Unfallrisiken

Verunglückte Radfahrer im Straßenverkehr - Unfallzahlen 2016

Gesamt Leichtverletzte Schwerverletzte Getötete
Insgesamt 81.274 66.256 14.484 393
davon bis 15 Jahre 9.236 8.092 1.140 4
davon ab 65 Jahre 14.144 10.048 3.864 232

Quelle: Statistisches Bundesamt, www.destatis.de